Prof. Dr.-Ing. Martin Neumann

Ausbau von Stromtrassen nicht weiter verschleppen

Zur offiziellen Einweihung der Nordlink-Stromtrasse erklärt der energiepolitische Sprecher der FDP-Fraktion Prof. Dr. Martin Neumann:

„Mit der Einweihung der Nordlink-Stromtrasse zwischen Norwegen und Deutschland geht ein europäisches Leuchtturmprojekt offiziell in Betrieb. Das zwei Milliarden Euro teure Investment ist ein großer Schritt zum Zusammenwachsen der europäischen Strommärkte und damit auch für die Energiewende. Mit der 623 Kilometer langen Stromtrasse werden in den kommenden 40 Jahren rund 3,6 Millionen Haushalte in beiden Ländern sicher versorgt werden können. Die FDP-Fraktion begrüßt dieses Projekt, denn die Kabelverbindung sorgt vor allem dafür, dass überschüssige Windkraft in Deutschland nicht wie bisher verschenkt werden muss. Nordlink zeigt aber auch, dass weiterhin enormer Handlungsbedarf besteht: Der Ausbau von Stromtrassen darf nicht weiter verschleppt werden. Bei zunehmenden Ausbau der erneuerbaren Energien ist ein gleichzeitiger Ausbau der Stromtrassen nötig, das muss endlich entschiedener und schneller angegangen werden.“